Ausstellungsregeln - 1.DEKZV e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Ausstellungsregeln

Ausstellung

Ausstellungsbedingungen:

Die gültige Impfung gegen Tollwut ist Vorschrift, die Katze muss bei der Grundimmunisierung mindestens 3 Monate alt sein. Von diesem Zeitpunkt müssen mindestens 21 Tage vergangen sein bis die Grundimmunisierung ihre volle Wirkung entwickelt. Deshalb müssen Jungtiere, die aus Altergründen noch nicht über eine gültige Tollwutimpfung verfügen können, eine amtstierärztliche Bescheinigung, die zum Zeitpunkt der Ausstellung nicht älter als 10 Tage sein darf, am Einlass vorweisen.
Darüber hinaus ist die Impfung gegen Katzenseuche und -schnupfen obligatorisch. Hier entscheidet der verwendete Impfstoff über die Dauer der Impfgültigkeit. Ist sie länger als ein Jahr, so muss der impfende Tierarzt dieses im Impfpass bestätigen. Katzen mit einem blauen EU Impfpass (aus Deutschland oder dem Ausland) müssen mit einem Mikrochip oder einer Tätowierung gekennzeichnet sein, dessen Nummer im Pass vermerkt sein muss.
Auch muss ein audiometrisches Hörzertifikat für weiße Katzen aller Rassen und Klassen, die ebenfalls durch einen Transponder gekennzeichnet sein müssen,  vorgelegt werden.  Das Zertifikat muss die Nummer des Mikrochips der Katze ausweisen.
Die Katzen müssen von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr in den dekorierten Käfigen sein, bei Nichtbefolgen kann eine Ausstellungssperre bis zu 6 Monaten erfolgen.  Für Schäden, auch an Personen, die durch ausgestellte Katzen verursacht werden, übernimmt der 1. DEKZV e.V. keine Haftung.

Wir wünschen allen Ausstellerinnen und Ausstellern mit ihren Katzen eine gute Reise, einen angenehmen Aufenthalt und viel Erfolg.

Audiometrical certificat for all white cats required. Participation at the exhibitor's own risk. Vaccinations required: Typhus, respiratoy disease and rabies, feline leukemia is recommended.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü